Jobbörse

Mittwoch 28. November 2018

ISEK Zurich: Postdoc-Position in Social Anthropology

Vacancy Postdoc-Position in Social Anthropology at the Department of Social Anthropology and Cultural Studies (ISEK), Chair of Prof. Dr. Johannes Quack, University of Zurich, Switzerland.

We offer a dynamic, innovative and collaborative academic environment, excellent opportunities for research (including financial support and the option of research / writing sabbaticals), financial support for the hosting and attendance of conferences and workshops, strong administrative backing, and a motivated faculty interested in academic exchange.


Responsibilities
As a Postdoc, you will work on your own research project(s), teach and supervise students on BA- and MA-levels (three classes per year, i.e. 1,5 per semester), and contribute to other fields of activity, such as: participation in the Social Anthropology Colloquium Series and other events organized at ISEK, support of the chair in administrative tasks, participation in committees and commissions.

Terms of employment
The position offers attractive working conditions and a competitive salary (employment of 75% according to cantonal guidelines). Initially, the employment is limited to three years but may be extended up to nine years on the basis of positive evaluations.


Requirements
A PhD in Social Anthropology or related disciplines, as well as experience in research and teaching. Desired, but not necessary are theoretical and empirical interests in the fields of the anthropology of religion and/or ethics and/or knowledge/science and/or medical anthropology, interest in South Asia as well as German language skills.


Starting date
August 1, 2019 or by mutual agreement.


Application

  • We are looking forward to your application. Please enclose the following documents:
  • Cover letter with an indication of your research interests and future research plans
  • Curriculum Vitae
  • Two samples of published work, e.g. articles or chapters of the PhD dissertation
  • Copies of degrees
  • Two references with whom we may seek contact.

Contact
For questions regarding the application process: Georg Winterberger, Executive Director (+41 44 635 22 17, georg.winterberger@uzh.ch)

For questions regarding the profile: Prof. Dr. Johannes Quack (+41 44 635 22 42, johannes.quack@uzh.ch)

Please send your documents to pia.kumar@uzh.ch or the following postal address:

Georg Winterberger
University of Zurich ISEK – Ethnologie
Andreasstr. 15
8050 Zurich, Switzerland


Application deadline
15.01.2019 - Interviews will be scheduled in February 2019.

Mittwoch 21. November 2018

Universität Wien: Universitätsprofessur für Internationale Entwicklung

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien ist eine

Universitätsprofessur für Internationale Entwicklung

(Vollbeschäftigung, unbefristet; bei Erstberufenen kann der Vertrag vorerst auch befristet werden - mit der Option auf Verlängerung) zu besetzen. 

Die Professur widmet sich der politikwissenschaftlichen Entwicklungsforschung. Erwartet werden Forschungs- und Lehrkenntnisse zu aktuellen Entwicklungsdiskursen, Entwicklungstheorien und intersektionalen Ansätzen sowie internationale empirische Forschungstätigkeiten in Themenfeldern der politikwissenschaftlichen Entwicklungsforschung. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zur transdisziplinären Zusammenarbeit in Lehre und Forschung und die Übernahme administrativer Tätigkeiten.

 Ihr Profil:

  • Doktorat/PhD und Post-Doc-Erfahrung an einer Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung
  • Erwünscht ist eine facheinschlägige Habilitation (venia docendi) oder eine international anerkannte gleichwertige Qualifikation
  • Hervorragende Leistungen in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Erfahrung in der Konzeption, Einwerbung und Leitung größerer Forschungsprojekte sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Führung von Forschungsgruppen
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern

 Die Universität Wien erwartet, dass die/der StelleninhaberIn innerhalb von drei Jahren Deutschkenntnisse erwirbt, welche die Lehre in Bachelorstudien und die Mitarbeit in universitären Gremien ermöglichen. Die Universität Wien erwartet die prinzipielle Bereitschaft, bei Bedarf auch organisationale Verantwortung auf Ebene der Fakultät bzw. der Universität zu übernehmen. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein verhandelbares, attraktives Gehalt (Einstufung nach Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten in die Verwendungsgruppe A1; § 98 Universitätsgesetz 2002); die individuelle Gehaltsverhandlung erfolgt unter Berücksichtigung des bisherigen Karriereverlaufs und der derzeitigen Einkommenssituation
  • zusätzlich zur gesetzlichen Sozialversicherung eine betriebliche Pensionskasse
  • eine Anschubfinanzierung, insbesondere zum Aufbau und Einwerben von Forschungsprojekten
  • einen sich dynamisch entwickelnden Forschungsstandort mit einem gut ausgebauten Instrumentarium der Forschungsförderung
  • attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität
  • umfassende Beratung und Unterstützung bei Fragen in Zusammenhang mit Wohnungssuche, Schulwechsel und Dual Career
  • vielfältige Unterstützungen durch zentrale Service-Einrichtungen

 Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben mit kurzer Beschreibung:
  • der derzeitigen Forschungsinteressen und der Forschungspläne für die nähere Zukunft
  • der bisherigen und geplanten Schwerpunkte in der akademischen Lehre und Nachwuchsbetreuung
  • wissenschaftlicher Lebenslauf
    einschließlich Angaben zu „esteem factors" (z. B. HerausgeberInnenschaften, Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften oder Programmkomitees)
  • Publikationsverzeichnis mit:
  • Kenntlichmachung der fünf im Sinne der ausgeschriebenen Professur wichtigsten Veröffentlichungen
  • Angabe eines Internetlinks zum Download (PDF-Versionen) oder elektronische Übermittlung der PDF-Dateien dieser fünf Veröffentlichungen
  • je nach den Gepflogenheiten des Fachs Angaben zu Zitationen und Impact
  • Vortragsverzeichnis
    mit Angaben über eingeladene Hauptvorträge bei internationalen Tagungen
  • Drittmittel
    Verzeichnis eingeworbener Drittmittelprojekte (Thema, Laufzeit, Herkunft, Volumen) sowie etwaiger Erfindungen/Patente
  • Verzeichnis der gehaltenen Lehrveranstaltungen und betreuten Abschlussarbeiten, insbesondere Dissertationen
  • Lehrbewertungen (wenn vorhanden)
  • Kopien von Urkunden und Zeugnissen

Ihre Bewerbung, in deutscher oder englischer Sprache und bevorzugt in elektronischer Form, senden Sie bitte an den Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien, Univ.-Prof. Hajo Boomgaarden, PhD, Rooseveltplatz 2, 1090 Wien (dekanat.sowi@univie.ac.at).

 Kennzahl: 490-39

Die Bewerbungsfrist endet am 7. Januar 2019.

 

Mittwoch 21. November 2018

Assistenzprofessor/in für den Bereich Alter und intergenerationale Beziehungen

Assistenzprofessor/in für den Bereich Alter und intergenerationale Beziehungen

Die HES-SO Valais-Wallis bildet über 2’000 Studierende in 9 Bachelorstudiengängen aus und leistet über ihre 8 Forschungsinstitute einen bedeutenden Beitrag zur Innovation, zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung sowie zur Schaffung von Arbeitsplätzen.

Die Hochschule für Soziale Arbeit der HES-SO Valais-Wallis sucht eine/n Assistenzprofessor/in für den Bereich Alter und intergenerationale Beziehungen

IHRE AUFGABE

  • Unterricht und Forschung auf dem Gebiet der intergenerationalen Beziehungen
  • Akquisition, Durchführung und Valorisierung von Forschungsprojekten in diesem Bereich
  • Koordination der interdisziplinären Forschungstätigkeiten der HES-SO Valais-Wallis auf diesem Gebiet
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten in verwandten Bereichen

IHR PROFIL

  • Doktorat in Sozialer Arbeit oder in einem anderen Bereich der Sozialwissenschaften
  • Erfahrung in der Forschung in Zusammenhang mit intergenerationalen Beziehungen
  • Gute Kenntnisse der Theorie und der Methoden der sozialwissenschaftlichen Forschung
  • Interesse an der Unterrichtstätigkeit
  • Muttersprache Deutsch oder Französisch mit sehr guten Kenntnissen der 2. Sprache
  • Mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung

Beschäftigungsgrad: 80 %
Arbeitsort: Sierre/Siders
Stellenantritt: 01.02.2019

ANSTELLUNGSBEDINGUNGEN
Die Anstellungsdauer ist auf 6 Jahre beschränkt. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Ernennung zum/zur Ordentlichen Professor/in möglich (Tenure Track).

Peter Voll, Leiter des Instituts Soziale Arbeit (Tel. 027 / 606 91 21, E-Mail: peter.voll@hevs.ch), und Lucie Kniel-Fux, Leiterin des Studiengangs Soziale Arbeit (Tel. 027 / 606 89 21, E-Mail: lucie.kniel@hevs.ch), erteilen Ihnen auf Anfrage gerne Auskunft über das Pflichtenheft.

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Dezember 2018 über unsere Website www.hevs.ch einzureichen. Es werden nur Online-Bewerbungen berücksichtigt.

esense GmbH