Generationenprojekte

Mittwoch 14. September 2016 , 09:15-16:40 Uhr — Universität Freiburg, Pérolles 2

Zusammenleben – wie Gemeinde und Städte vom generationenverbindenden Engagement der Zivilgesellschaft profitieren können

Eine Tagung der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften, des Migros-Kulturprozents und der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft, unterstützt vom Schweizerischen Städteverband, vom Schweizerischen Gemeindeverband und von der Tripartite Agglomerationskonferenz

Gemeinde und Städte stehen aufgrund des demografischen Wandels vor grossen Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Mit welchen partizipativen Angeboten kann das Zusammenleben in den Quartieren von Stadt und Gemeinde gestaltet werden? Welche neue Wohnformen werden den Bedürfnissen aller Generationen gerecht? Welche Modelle gibt es für zivilgesellschaftlich mitgetragene Nachbarschaftshilfe? Und mit welchen innovativen Ideen kann der gefährdeten sozialen Integration bestimmter Gruppen begegnet werden?

Projekte, die gezielt Menschen unterschiedlicher Generationen miteinander in Verbindung bringen, können einen Beitrag zu diesen Herausforderungen leisten. Oftmals gehen diese «Generationenprojekte» auf die Initiative zivilgesellschaftlicher Akteure zurück, aber auch kommunale Stellen setzen eigene Projektideen um. Nur: welche förderlichen Rahmenbedingungen braucht es seitens der Gemeinden und Städte, um das schlummernde Potenzial gut zu nutzen? Was sind Erfolgsfaktoren gelingender Kooperationen auf Augenhöhe zwischen Zivilgesellschaft und staatlichen Akteuren?

Mit ausgewählten Beispielen aktueller Generationenprojekte in der Schweiz (siehe unten) wird die Vielfalt an generationenverbindenden Initiativen aufgezeigt, die Antworten auf die kommunalen Herausforderungen des Zusammenlebens geben möchten. In einer Postersession bietet die Tagung Einblick in «Best-Practice» und Anregungen für Kooperationen zwischen der Zivilgesellschaft und der öffentlichen Hand. Die Projekte in der Postersession und in den Workshops nehmen die folgenden inhaltlichen Themenschwerpunkte auf: «gesellschaftliche Partizipation», «neue Wohnformen», «Nachbarschaftshilfe» und «soziale Integration».

Die Tagung richtet sich an Fachpersonen aus den kommunalen Verwaltungen, an Fachpersonen der Kantone, an zivilgesellschaftliche Akteure sowie an Beratende und Forschende.
 

Liste der vorgestellten Projekte

PDF aller Poster

Partizipative Gemeinde- und Stadtentwicklung / Développement de quartier et de ville participatif

Wohnvisionen im Alter, Fachhochschule St. Gallen, Interdisziplinäres Kompetenzzentrum Alter (IKOA-FHS)

Älter werden im Quartier (AWIQ), Stadt Frauenfeld, Verwaltungsabteilung Gesundheit

Zukunftskafi – Zäme läbe – Miteinander der Generationen, OstSinn und Generationenakademie, Migros-Kulturprozent

Jugend Mit Wirkung, Infoklick.ch

Quartierprojekt in Adliswil, Pro Senectute Kanton Zürich

Generationen im Dialog – Entdecke das Iselin, drumrum Raumschule & Stadtteilsekretariat Basel-West

Altern in Biel, aktiv im Netz/ Vieillir à Bienne, agir en réseau, Ville de Bienne, Direction de la formation, de la culture et du sport

Quartiers Solidaires, Pro Senectute Vaud

Altersgerechtes Quartier Luzern, Interface

Neue Wohnformen / Nouvelles formes d'habitat

Förderverein Generationenwohnen, Innovage-Netzwerk Bern-Solothurn

GenerationenWohnen Thunstrasse Burgdorf, Genossenschaft GenerationenWohnen

BuntGemischt in Zürich Oerlikon : generationenübergreifendes Zusammenleben als Wohngemeinschaft in einer Clusterwohnung, Verein BuntGemischt

Füreinander und miteinander – Kochermatte Aegerten bei Biel, Wohnbaugenossenschaft in buona compagnia Aegerten

Grünräume für die zweite Lebenshälfte, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften,
Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Hausgemeinschaft aus unterschiedlichen Generationen und Lebensformen, Wohnbaugenossenschaft Warmbächli

Arealentwicklung Industriestrasse Luzern, Kooperation Industriestrasse Luzern – Genossenschaftsverbund

Generationengerechtes Wohnen und Leben, Baubioswiss

Wogeno Mogelsberg, Genossenschaft Wogeno Mogelsberg

Wohnen « Im Dorf » Schenkon ; Zusammen leben – Gemeinsam gestalten, b&i wohnart AG

Wohnprojekt NeNa1, Bau- und Wohngenossenschaft NeNa1

Formen der Nachbarschaftshilfe / Aide de voisinage

Jobbörse für Generationendialog, Jugendinfo Winterthur

Nachbarschaftszentrum in Zürich-Witikon, Reformierte Kirchgemeinde Zürich-Witikon

KISS – Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschriften, Verein KISS Schweiz

Quartierwohnzimmer Wetzikon, Alterssiedlung Wetzikon --> Blog

VA BENE – besuchen und begleiten/rendre visite et accompagner, BENEVOL Biel und Umgebung

Soziale Integration / Intégration sociale

MUNTERwegs Mentoringprogramm, Verein MUNTERwegs

Generation 2.0 erklärt Neue Medien, Jugendamt Bern/Checkpoint

Begegnung durch Bewegung – Gemeinsam fit mit Spiel und Spass, Stiftung Hopp-la

Maison des Générations Futures, Association Maison des Générations Futures

GiM – Generationen im Museum, Migros-Kulturprozent, GiM – Generationen im Museum

Selfies ed insemblies, Pro Senectute Graubünden, Beratungsstelle Südbünden

Zeitgeist – Zeitschrift für Storytelling und altersgerechte Gestaltung, Zeitgeist – Verein für Storytelling und altersgerechte Gestaltung

Tablet Heroes, Infoklick.ch

GenerActions, Infoklick.ch

wildAway. starke Jungs – starke Männer, Reformierte Kirchgemeinde Köniz

Peopletalk – im Dialog zur Lösung, Verein Peopletalk

Senior Advisor, Pädagogische Hochschule Zug, Weiterbildung und Beratung

Patenschaftsprojekt «mit mir» und Patengrosseltern – Begegnungen zwischen Generationen
Caritas Bern und Caritas Zürich

esense GmbH