Kolloquien SAGW

Disziplin

28. Kolloquium (2013) der Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW), Balz Engler (Hrsg.), Academic Press, Fribourg 2014.

Die Publikation wird im Oktober 2014 erscheinen. 

Der Begriff „Disziplin“ hat eine doppelte Bedeutung: (1) Zucht, Ordnung, Einordnung, Unterordnung, (2) wissenschaftliche oder sportliche Fachrichtung, Fachgebiet. Die beiden Bedeutungen überschneiden sich dort, wo Sanktionen eingesetzt werden, um die Grenzen wissenschaftlicher Fachgebiete zu definieren und zu sichern. Wer sich nicht an die Regeln der scientific community hält, dem droht der Ausschluss aus ihr. Gleichzeitig sind neue Resultate eher dort zu erwarten, wo diese Grenzen überschritten werden. Interdisziplinarität kann in diesem Spannungsfeld eine wichtige, manchmal auch problematische Rolle spielen; neue Disziplinen entstehen. Das Kolloquium, das hier dokumentiert wird, beschäftigte sich mit Aspekten der Disziplin und der Disziplinierung in verschiedenen Bereichen. Es fand 2013 in der Kartause Ittingen (Thurgau) statt.

Wir und die Anderen: Stereotypen in der Schweiz

27. Kolloquium (2011) der Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW), Balz Engler (Hrsg.), Academic Press, Fribourg 2012.
320 Seiten, gebunden,  CHF 58.– / € 48.– ISBN 978-3-7278-1718-2

Kann man ohne Stereotypen auskommen? Gruppen, zum Beispiel, definieren ihre Iden- tität, indem sie sich bestimmte Charakteristika zuschreiben, die sie von denen anderer Gruppen abheben. Meist, und oft mit gutem Recht, werden allerdings Stereotypen als et- was Schädliches gesehen, als etwas, was das Zusammenleben erschwert, und es wird versucht, die Diskrepanz zwischen Stereotyp und Realität abzubauen. Aber das Reden über Gruppen kann gar nicht ohne Stereotypen auskommen. Autostereotypen sind besonders dort wichtig, wo es darum geht, eine Gemeinschaft zu definieren, deren Mitglieder sich in vielem unterscheiden, zum Beispiel in der Sprache, der Religion, den politischen Traditionen, etc. – also in einem Land wie der Schweiz. Der vorliegende Band präsentiert Aufsätze zum Thema aus verschiedenen Disziplinen. Er beruht auf einem wissenschaftlichen Kolloquium, dass die SAGW 2011 durchführte.

Erzählen in den Wissenschaften. Positionen, Probleme, Perspektiven

26. Kolloquium (2009) der SAGW, Balz Engler (Hg.), Academic Press, Firbourg 2010, ISBN 978-3-7278-1676-5

Erzählen stiftet Ordnung. Es hilft uns, Kontrolle über die Vielfalt unserer Erfahrungen zu gewinnen. Welche Rolle spielt das Erzählen in den Wissenschaften, deren Aufgabe es doch unter anderem ist, die wahre Ordnung der Dinge zu bestimmen? Der Band Erzählen in den Wissenschaften präsentiert Aufsätze zum Thema aus den Fachgebieten: Astronomie, Chemie, europäische Anthropologie, Erdgeschichte, Geschichte, Kunstwissenschaften, Linguistik, Literaturwissenschaft, Paläo-Anthropologie, Psychiatirie, Religionswissenschaft, Sozialanthropologie, Soziologie, Wissenschaftsforschung, Zoologie. Sie beruhen auf einem wissenschaftlichen Kolloqium, das die SAGW 2009 zum Thmea organisierte.

Universality: From Theory to Practice

25. Kolloquium der SAGW, Gerzensee, 8.–12. Oktober 2007, Academic press Fribourg, 2009, ISBN 978-7278-1650-0

An intercultural and interdisciplinary debate about facts, possibilities, lies an myths

30 Forschende aus 15 Nationen, vier Kontinenten und 13 Disziplinen gingen der Frage nach, ob sich universale Prinzipien formulieren lassen und ob sich diese in unterschiedlichen gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten als legitim und tragfähig erweisen.

Utopie heute. Zur aktuellen Bedeutung, Funktion und Kritik des utopischen Denkens und Vorstellens (Teil I und II)

23./24. Kolloquium der SAGW, Beat Sitter-Liver (Hrsg.), Academic Press, Fribourg 2007
Ca. Fr. 72.–/ € 45.–
 

Informationsgesellschaft – Société de l’information. Geschichten und Wirklichkeit – Récits et réalité

22. Kolloquium der SAGW, Gérald Berthoud, Albert Kündig, Beat Sitter-Liver (Hrsg.), Academic Press Fribourg 2005
ISBN: 3-7278-1467-5, Fr. 85.–

Der Ausdruck «Informationsgesellschaft» schillert, weckt Erwartungen, Hoffnungen, Ängste. Er kann politisch, wirtschaftlich, auch wissenschaftspolitisch genutzt, aber auch missbraucht werden. Aufklärung tut not. Die hier versammelten Beiträge widmen sich ihr unter zahlreichen Perspektiven und von unterschiedlichen Standpunkten aus. Chancen für die Erneuerung von Lehren und Lernen («Swiss Campus»); Verarmung sprachlicher und kultureller Kompetenz und Diversität; Infragestellung der individuellen Identität durch die ICT; Freiheit und Verantwortung in einer vernetzten Welt; digitale Entmündigung; wirtschaftliche Prognosen und deren Relativierung; der digitale Graben zwischen sozialen Schichten und Ländern mit unterschiedlichem technischem Entwicklungsstand; die Rückkehr zum Lokalen im Prozess der Globalisierung – dies sind nur einige der Themen, die im interdisziplinären Gespräch, das Kontroversen nicht scheut, aufgegriffen werden. Den Rahmen lieferte die SAGW mit ihrem 22. Forschungskolloquium (2003).

  • D Société d'information – récits et réalités — 12.09.2008 pdf 145,4KB

    Exposés du colloque 2003 de l’ASSH « Société d’information – récits et réalités», Gerzensee 16-21 mars
    Les Actes du colloque paraîtront prochainement dans la série de l’ASSH. Les résumés de 14 conférences où se trouve également l’article de Gérald Berthoud qui a servi de base aux réflexions des spécialistes ainsi qu’un compte rendu du colloque de la part de Markus Christen. 

Gemeinwohl – Bien commun. Ein kritisches Plädoyer – Un plaidoyer critique

21. Kolloquium der SAGW, Jean-Michel Bonvin, Georg Kohler, Beat Sitter-Liver (Hrsg.), Academic Press Fribourg 2004
Fr. 85.–

Verwaltung im 21. Jahrhundert – Herausforderungen, Probleme, Lösungswege

20. Kolloquium der SAGW, Rainer J. Schweizer, Claude Jeanrenaud, Stephan Kux, Beat Sitter-Liver (Hrsg.), Universitätsverlag Freiburg 2003
Fr. 85.–

König David – biblische Schlüsselfigur und europäische Leitgestalt

19. Kolloquium der SAGW, W. Dietrich, H. Herkommer (Hrsg.), Universitätsverlag,
Freiburg 2003
Fr. 87.–

Geschlechterdifferenz und Macht. Reflexion gesellschaftlicher Prozesse

18. Kolloquium der SAGW, S.Brander/R.J. Schweizer/B. Sitter-Liver (Hrsg.), Universitätsverlag, Freiburg 2000
Fr. 66.–

Republikanische Tugend. Ausbildung eines Schweizer Nationalbewusstseins und Erziehung eines neuen Bürgers

17. Kolloquium der SAGW, Böhler, M./Hofmann, E./Reill P.H./Zurbuchen, S. (Hrsg.), Slatkine, Genève 2000
Fr. 70.–

Herausgeforderte Verfassung. Die Schweiz im globalen Kontext

16. Kolloquium der SAGW 1997, Sitter-Liver B. (Hrsg.), Universitätsverlag, Freiburg 1999, 95.–

Ein Staat, der heute seine Verfassung schafft oder revidiert, geht fehl, klärt er nicht zuvor Sinn, Ziele und Funktionen eines nationalen Grundgesetzes unter den aktuellen Bedingungen politischen Daseins. Das gilt auch für die laufende Nachführung der schweizerischen Bundesverfassung: Sie ist ein erster, wichtiger Schritt auf anspruchsvollem Weg. Weltweite Vermittlung und Abhängigkeit durch Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und neue Formen der Kommunikation; globale Bedrohung der natürlichen Voraussetzungen menschlicher Existenz; Herrschaft der Ideologien von Markt und Wettbewerb, von Deregulierung und Privatisierung; Migrationen, kulturelle Durchmischung; die gleichzeitigen und gegenläufigen Bewegungen von Individualisierung und Vermassung, bei schwindendem Verständnis für die Forderung der Solidarität: dies sind einige jener Bedingungen, welche die hier versammelten Texte aufgreifen. Sie reflektieren sie – in provokanter, zuweilen visionärer Weise – im Hinblick auf eine als offener Prozess verstandene Verfassungsgebung.

Der Mensch – ein Egoist? Für und wider die Ausbreitung des methodischen Utilitarismus in den Kulturwissenschaften

15. Kolloquium der SAGW 1996, Sitter Liver B./Caroni P. (Hrsg.), Universitätsverlag, Freiburg 1998
Fr. 62.–

Partnership in Archaeology

14th Symposium of the SAHS 1994, Sitter-Liver B./Uehlinger Ch. (eds.), University Press, Fribourg 1997
Fr. 45.–

Culture within Nature – Culture dans la Nature

Akten des Kolloquiums der SAGW in Sevilla (1992), publiziert unter dem Patronat der UNESCO, Sitter-Liver B. und B. (Hrsg.), Wiese Verlag AG, Basel 1995
Fr. 98.–

Ein Gott allein? JHWH-Verehrung und biblischer Monotheismus im Kontext der israelitischen und altorientalischen Religionsgeschichte

13. Kolloquium der SAGW 1993, Dietrich Walter, Klopfenstein Martin A. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1994
Fr. 98.–

Sprachstandardisierung – Standardisation des langues – Standardizzazione delle lingue – Standardization of Languages

12. Kolloquium der SAGW 1991, Lüdi Georges (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1994
Fr. 58.–

Alltagswissen – Les savoirs quotidiens – Everyday Cognition

11. Kolloquium der SAGW 1990, Wassmann J./Dasen P. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1993
Fr. 58.–

Figures du refus et de la révolte dans la littérature contemporaine en Suisse

9. Kolloquium der SAGW 1986, Francillon R. (éds), Editions Universitaires, Fribourg 1993
Fr. 54.–

Widerstand im Rechtsstaat

10. Kolloquium der SAGW 1987, Saladin P./Sitter B./ Stehelin S. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1988
Fr. 48.–

Aspekte der Verweigerung in der neueren Literatur aus der Schweiz

9. Kolloquium der SAGW 1986, Grotzer P. (Hrsg.), Ammann Verlag, Zürich 1988
Fr. 54.–

Auf dem Weg zu einer schweizerischen Identität 1848–1914

8. Kolloquium der SAGW 1985, de Capitani G./Germann G. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1987
Fr. 58.–

Das Reich und die Eidgenossenschaft 1580–1650

7. Kolloquium der SAGW 1982, Im Hof U./Stehelin S. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1986
Fr. 58.–

Vorromantik in der Schweiz? – Préromantisme en Suisse?

6. Kolloquium der SAGW 1981, Giddey E. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1982
Fr. 45.–

Ethnologie im Dialog – L’ethnologie dans le dialogue interculturel

5. Kolloquium der SAGW 1980, Baer G./Centlivres P. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1983
Fr. 38.–

Die Schweizerischen Wörterbücher – Les vocabulaires nationaux suisses

4. Kolloquium der SAGW 1979, Lurati O./Stricker H. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1982
Fr. 45.–

La contribution de la zoologie et de l’éthologie a l’interprétation de l’art des peuples chasseurs préhistoriques

3. Kolloquium der SAGW 1979, Bandi H.-G./ Huber W./Sauter M.-R./Sitter B. (éds), Editions Universitaires, Fribourg 1984
Fr. 62.–

Probleme der schweizerischen Dialektologie – Problèmes de la dialectologie suisse

2. Kolloquium der SAGW 1978, Werlen I. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1985
Fr. 48.–

Menschliches Verhalten. Seine biologischen und kulturellen Komponenten – Comportement humain. Ses éléments biologiques et culturels

1. Kolloquium der SAGW 1976, Sitter B. (Hrsg.), Editions Universitaires, Fribourg 1983
Fr. 30.–

esense GmbH