Historisches Lexikon der Schweiz

Mission

Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) positioniert sich als zentraler, sprachübergreifender Akteur im nationalen und internationalen Informationsnetzwerk zur Schweizer Geschichte und setzt sich als Kooperationspartner für eine intensive und enge Zusammenarbeit mit Institutionen und Personen ein, die sich in gleichen oder übergreifenden Themenfeldern betätigen.

  • Das HLS will in- und ausländischen Forschenden sowie allen historisch Interessierten als unverzichtbares, nach wissenschaftlichen Kriterien entwickeltes Online-Lexikon zur Schweizer Geschichtswissenschaft dienen.
  • Das HLS will durch seine Produkte und Dienstleistungen im Sinne eines service public zur Schweizer Geschichte erste Anlaufstelle für Informationen zur Schweizer Geschichte sein, das Interesse an der Geschichte in der breiten Öffentlichkeit wecken und historisches Wissen über die wissenschaftliche Gemeinschaft hinaus vermitteln.
  • Das HLS will eine Brückenfunktion zwischen den Sprachen, den Kulturen, den Landesteilen, zwischen den WissensproduzentInnen und WissenskonsumentInnen wahrnehmen.
  • Das HLS will die Sichtbarkeit der schweizergeschichtlichen Forschung und der Schweizer Geschichte im In- und Ausland erhöhen und die schweizerische Perspektive in den internationalen Diskurs einbringen.
  • Das HLS ist dem Open-Access-Gedanken verpflichtet und stellt seine Produkte und Dienstleistungen allen Interessierten unentgeltlich zur Verfügung.
  • Das HLS erarbeitet und produziert seine Produkte und Dienstleistungen nach wissenschaftlichen Massstäben und orientiert sich konsequent am neuesten Forschungsstand.
  • Das HLS bietet moderne Such- und Präsentationsformen an, nutzt multimediale Inhalte und vernetzt verschiedene digitale Datenressourcen, so dass die Nutzenden einen hohen Mehrwert haben.

Gegenwärtig ist das digitale HLS noch als bewährtes E-HLS, wenn auch mit zusätzlichen Funktionalitäten (Infografiken, Bilder, Verlinkungen etc.) versehen, abrufbar. Der neue Webauftritt des HLS wird 2018 in verschiedenen Stufen aufgeschaltet.

Webseite des HLS
Kurzpräsentation des HLS

Governance

Die SAGW hat im Rahmen der BFI-Botschaft 2017-2020 ein Mandat für das HLS erhalten. Sie führt das HLS nach Artikel 11 Absatz 6 des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation (FIFG). Zu diesem Zweck ernennt sie eine Kommission, welche die strategische Führung des Unternehmens wahrnimmt, und unterhält eine Arbeitsstelle, die für die operative Ausführung zuständig ist. Die Aufgaben der Kommission sind in einem Mandat geregelt

Mandat der Kommission
Zusammensetzung der Kommission

Organisation

Um den Betrieb eines wissenschaftlichen, vernetzten, aktuellen, multimedialen und mehrsprachigen Online-Lexikons sicherstellen zu können, wurden die früheren Organisationsstrukturen und Produktionsprozesse aus den Zeiten der gedruckten Ausgaben angepasst. Auch das fortgeführte HLS besteht aus drei inhaltlich identischen Spracheditionen, weshalb an der Gliederungsstruktur nach Sprachredaktionen festgehalten wurde. Um aber den neuen Aufgaben (mehr Forschungsnähe, Vernetzungsdienstleistungen, Aktualisierung, Multimedialisierung) sowie den erhöhten Nutzungsanforderungen gerecht zu werden, wurden neue mehrsprachige Einheiten eingerichtet, um die entsprechenden Aufgaben zu koordinieren und die Konsistenz des Lexikonkorpus zu garantieren.

Das HLS zählt ca. 25 Mitarbeitende und betreibt den Hauptsitz der Redaktion in Bern sowie eine Zweigstelle in Bellinzona.

Finanzierung

Das HLS wird grösstenteils durch Beiträge des Bundes gemäss BFI-Botschaft 2017-2020 finanziert.

Kontakt

Historisches Lexikon der Schweiz
Hirschengraben 11
Postfach
3001 Bern
Tel. +41 (0)31 313 13 30
info@dhs.ch

esense GmbH