Mitteilungen der SGSS

NACHRUF AUF LIC. PHIL. CHRISTOF REIBER

Am 21. August dieses Jahres ist unser langjähriges Gesellschaftsmitglied Christof Reiber
verstorben. In seinen Funktionen als Assistent und Bibliothekar der Abteilung für
Nordische Philologie am Deutschen Seminar der Universität Zürich hat Christof Reiber
sich um die Schweizerische Skandinavistik in vielfältiger Weise verdient gemacht.
Von 1996 bis 2001 war er als Quästor und Web-Redaktor unserer Gesellschaft tätig.
Sein Dissertationsvorhaben, das er auch im Rahmen von durchaus humoristischen öffentlichen
Vorträgen präsentiert hat, war der Faust-Satire von Jens Immanuel Baggesen
gewidmet. Doch Christof Reibers Leidenschaft gehörte nicht nur der dänischen
Literatur: Während seines Studienaufenthaltes an der Universität Kopenhagen lernte
er Grönländisch, und die Durchführung der ersten und bislang einzigen Grönlandexkursion
der Schweizerischen Skandinavistik ist massgeblich auf seine Initiative zurückzuführen.
Weiterhin begeisterte sich Christof Reiber für das Meer und die nautische
Kultur. So war er Mitglied in einem Zürcher Seemannschor und veröffentlichte
2005 den Seefahrtsroman Das Geheimnis der Yellow Amber, der um den Steuermann Jan
Mewes und seine Suche nach dem Wrack der »Yellow Amber« kreist, die wertvolles
Walöl geladen hatte. Mit grosser Geduld und bewundernswertem Humor hat er eine
schwere, lange Krankheit ertragen. Über sie berichtete er zugleich offen und eindringlich
wie auch humorvoll und manchmal sarkastisch auf der Website von »Novaria.
Schweizerischer Verein der Lungentransplantierten«. Auch aus diesem Tagebuch geht
deutlich hervor, dass er trotz seiner Krankheit ein froher Mensch war, der Literatur,
Musik und die Gesellschaft von Anderen liebte. Die Schweizerische Gesellschaft für
Skandinavische Studien wird Christof Reiber ein ehrendes Andenken bewahren.
Jürg Glauser und Klaus Müller-Wille

esense GmbH