Agenda

Donnerstag 26. November 2015 — Samstag 28. November 2015 — Bigorio (TI)

Herbstseminar 2015

SSEB/SGBE

Jedes Jahr die SGBE organisiert im Herbst ein Seminar für Vorstandsmitglieder, Gäste und Fachleute, die sich für Fragen der biomedizinischen Ethik interessieren. Hauptziel des Seminars ist das gegenseitige Vorstellen und die Diskussion aktueller Forschungsprojekte.
Tagungsort ist das Convento Santa Maria in Bigorio, ein Kapuzinerkloster an einem ruhigen und wunderschönenOrt im Südtessin. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Studierende sind willkommen und bezahlen eine ermässigte Teilnahmegebühr..
Hier finden Sie die aktuellsten Informationen über das nächste Seminar und ein Archiv früherer Ausgaben.

http://www.bioethics.ch/sgbe/Seminaire.html

Laden Sie das Call for Papers 2015.

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mittwoch 27. Mai 2015

Die Richtlinien «Zwangsmassnahmen in der Medizin» gehen in die Vernehmlassung

Die Richtlinien «Zwangsmassnahmen in der Medizin» gehen in die Vernehmlassung Der Senat der SAMW hat an seiner Sitzung vom 19. Mai 2015 den Richtlinienentwurf «Zwangsmassnahmen in der Medizin» zur Vernehmlassung verabschiedet.

Der Richtlinienentwurf berücksichtigt die rechtlichen Vorgaben des am 1. Januar 2013 in Kraft getretenen Kindes- und Erwachsenenschutzrechtes (KESR) und umschreibt die ethischen und rechtlichen Voraussetzungen für Zwangsmassnahmen in verschiedenen Bereichen der Medizin. Die Richtlinien möchten das Bewusstsein dafür schaffen und aufrechterhalten, dass jede Zwangsmassnahme – auch wenn sie alle rechtlichen Vorgaben einhält – einen gravierenden Eingriff in grundrechtlich verankerte Persönlichkeitsrechte darstellt und immer einer ethischen Rechtfertigung bedarf.

Der Richtlinienentwurf findet sich unter: www.samw.ch/de/Ethik/Richtlinien/Richtlinien-in-Vernehmlassung.html

Donnerstag 02. Juli 2015 — Bern

Autonomie und Verantwortung in der Medizin

CNE/ASSM

Die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) und die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) starten 2015 eine neue Symposien-Reihe, die sich über mehrere Jahre dem Thema «Autonomie in der Medizin» widmet.

Die erste Tagung beleuchtet das Spannungsfeld zwischen privater Autonomie und gesellschaftlicher Solidarität. Die Frage nach der Reichweite bzw. Begrenzung von Autonomie stellt sich u.a. in der Reproduktionsmedizin und in der Neonatologie, in der Forschung am Menschen oder auch bei selbsteingegangen Risiken wie dem Rauchen oder dem Spitzensport.

Weitere informationen: http://www.samw.ch/de/Aktuell/News.html

Donnerstag 17. September 2015 — Samstag 19. September 2015 — Cagliari (Italy)

EACME Annual Conference 2015

European Association of Centres of Medical Ethics (EACME)

The Mediterranean Center of Clinical Bioethics, the University of Cagliari, Sardegna Ricerche, and the European Association of Centres of Medical Ethics (EACME) will organise the EACME annual conference in 2015.
The conference will be organised in cooperation with the Department of Public Health, Faculty of Medicine, University of Cagliari.

Abstracts addressing ethical dimensions in the following topics can be submitted:

· History and nature of clinical ethics: ethics, bioethics and clinical consultation

· Clinical ethics support and ethics consultation: legal, organizational and educational aspects

· Anthropological and philosophical foundations of clinical ethics

· Clinical ethics and end-of-life care

People wishing to present papers at the conference are invited to submit an abstract addressing one of the conference topics (500 words maximum) before MAY 1, 2015.

For more information: www.eacme2015.org

Montag 02. November 2015 — Université de Fribourg

Colloque international "Le corps vulnérable"

Institut Interdisciplinaire d'éthique et de droits de l'homme

Loin d’être le simple véhicule de l’âme, le corps, de par sa vulnérabilité essentielle, conditionne toute la relation éthique. Il est d’abord ce que j’accepte de pouvoir sacrifier pour autrui. Se donner, c’est résister à la tentation de faire passer son corps avant tout. Mais le corps est aussi corps d’autrui, dont la fragilité, qui culmine dans le visage, me commande de faire passer ses intérêts avant les miens. Une éthique de la relation, interpersonnelle ou médicale, exige donc une prise en compte du corps dans toutes ses dimensions. Sa vulnérabilité, qui fonde le commandement éthique ; sa nudité, qui m’intime le respect ; son érotisme, constitutif de son identité. Aussi le monde des soins et du handicap est-il confronté, de jour en jour, aux multiples interrogations posées par le corps vulnérable. Quelles formes prend le respect du corps vulnérable ? Jusqu’à quel stade de la maladie, respectivement du handicap y a-t-il, à proprement parler, un corps ? Comment respecter le corps d’une personne qui n’y prête plus attention elle-même ? Quelle part accorder à l’intimité du corps vulnérable ? A quel moment un soin se transforme-t-il en violation de la sphère privée ? Ces questionnements, à la charnière de l'anthropologie philosophique et de l’éthique médicale, sont l’occasion d’un dialogue pluridisciplinaire. La vulnérabilité du corps justifie-t-elle toute forme d'intervention pour la combattre et ceci de la conception à l'extrême vieillesse ?

Plus de reinsegnements: http://www.unifr.ch/iiedh/fr

Freitag 13. November 2015 — Sonntag 15. November 2015 — University of Zurich

Intensive Bioethics Course

Institute for Biomedical Ethics and History of Medicine

In collaboration with the Center for Bioethics of the Harvard Medical School, the Institute for Biomedical Ethics and History of Medicine of the University of Zurich will offer in November of this year the first Zurich Intensive Bioethics Course (ZIBC) which will be also the 10-year anniversary conference of our institute. The course will run from Friday, November 13 through Sunday, November 15, 2015 at University Hospital in the heart of the city of Zurich.

For more information: www.ibme.ch

Dienstag 01. Dezember 2015 — Freitag 04. Dezember 2015 — Leuven (Belgium)

5th edition of the Intensive Course on Nursing Ethics

The Centre for Biomedical Ethics and Law

The Centre for Biomedical Ethics and Law of the KU Leuven is organizing the 5th edition of the Intensive Course on Nursing Ethics. The objective of the course is to foster exchanges on foundational and methodological approaches as well as on contemporary and educational issues in nursing ethics. This course works from an interdisciplinary - philosophical, theological, nursing, clinical-ethical - perspective.

For more information: https://med.kuleuven.be

esense GmbH