SAGW News http://www.sagw.ch/news.html Alle News der SAGW und den Instutionen Di, 25. September 2018 10:49:21 Magnolia CMS EE 4.5.8 Digitale Transformation - Bitte um Projektanträge http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Call-Digitale-Transformation.html Den Akademien der Wissenschaften Schweiz wurden für das Jahr 2019 zusätzliche Mittel für die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung in Aussicht gestellt. Es ist wichtig, dass auch geistes- und sozialwissenschaftliche Arbeiten gefördert werden. Mo, 17. September 2018 12:00:00 Video "TecToday: Man vs Machine - Battle of Brains" http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Video-Man-vs-Machine.html Die Veranstaltung "TecToday: Man vs Machine - Battle of Brains" vom 13. September 2018 in Zürich wurde aufgezeichnet. Das Video ist online. Mo, 17. September 2018 12:00:00 Balzan Preisträgerinnen und Preisträger 2018 http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Balzan.html Am 10. September wurden in Mailand die Balzan Preisträgerinnen und Preisträger 2018 bekannt gegeben. Ausgezeichnet werden Marilyn Strathern (Sozialanthropologie), Jürgen Osterhammel (Globalgeschichte), Detlef Lohse (Fluiddynamik) und Eva Kondorosi (Chemische Ökologie). Der Balzan Preis für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern wird der Organisation Terre des Hommes (Schweiz) verliehen. Di, 11. September 2018 12:00:00 Überholen Google und Facebook die Universitäten? http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Wissensmacht-von-Google.html Big Data bieten neue Möglichkeiten für die empirischen Sozialwissenschaften und helfen, gesellschaftlich relevante Fragen zu beantworten. Aber die Universitäten verlieren an Vorherrschaft über das Wissen. Mo, 03. September 2018 12:00:00 Probleme der akademischen Nachwuchsförderung http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Probleme-der-akad.-Nachwuchsfoerderung.html Gelesen in der NZZ, 24.8.2018 - Gastkommentar: „Während in der Wirtschaft klar ist, dass man gute Arbeitskräfte nur bei anständiger Bezahlung erhält, wird in der Wissenschaft der Nachwuchs zu Praktikumsbedingungen entlöhnt; viele Talente springen ab“, schreibt der Germanist Nicolas von Passavant. Ohne Gelder des SNF sei es fast unmöglich, zwischen Dissertation und Professur an Schweizer Unis zu arbeiten. „Habilitierte, die dazu gezwungen sind, um ihre Lehrbefugnis nicht zu verlieren, unterrichten oft gratis; und auch ein bezahlter Lehrauftrag wird mit nur gerade 12,5 Prozent vergütet“ kritisiert von Passavant. „Mit Lehre kommt man somit kaum über die Runden, und der massgebliche Teil der Arbeit – Forschung, Publikationen, Vorträge – wird ohnehin nicht entlohnt.“ Mo, 27. August 2018 12:00:00 The Lean PhD – Next Generation http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/The-Lean-PhD.html “A PhD should be about improving society, not chasing academic kudos”, schreibt Julian Kirchherr im “The Guardian” (9. Aug.18). Der Autor hat auch das Buch “The Lean PhD” verfasst: „Es ist an der Zeit, das derzeitige PhD-System zu überdenken. Wir müssen uns von einer selbstreferenziellen Kultur entfernen.“ Kirchherr beklagt, dass sich Akademiker nur noch um Definitionen kümmern und nicht nach Neuem, nach Lösungen suchen würden. Die Hochschulen der Schweiz befinden sich ebenso in einer Umbruchsituation – die grosse Reform ist bisher ausgeblieben. Auf dem heutigen System aufbauende machbare Massnahmen bringt der Bericht «Next Generation: Für eine wirksame Nachwuchsförderung» ins Gespräch. Do, 16. August 2018 12:00:00 «Umwege erweitern den Horizont» http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/AvenirSuisse_Horizont.html Markus Zürcher von der Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften im Gespräch mit Matthias Ammann Mi, 15. August 2018 12:00:00 Die SAGW trauert um Verena Meyer http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Verena_Meyer.html Die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften trauert um ihr langjähriges Ehrenmitglied. Verena Meyer, Kernphysikerin und ehemalige Rektorin der Universität Zürich, starb im Alter von 89 Jahren. Mo, 30. Juli 2018 12:00:00 SDGs in der Schweiz – Handlungsbedarf beim nachhaltigen Konsum und bei der Gleichstellung http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/SDG-Laenderbericht.html Bundesrätin Doris Leuthard präsentierte am 17. Juli am „High-Level Political Forum for Sustainable Development HLPF” an der UNO in New York den ersten Schweizer Bericht über die Umsetzung der Agenda 2030 und deren 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Handlungsbedarf hat die Schweiz insbesondere beim nachhaltigen Konsum und bei der Lohngleichheit beider Geschlechter. Di, 24. Juli 2018 12:00:00 Die Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen ist online http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Rechtsquellen.html Die Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins ist ein Forschungsunternehmen, das Quellen alten Rechts bis 1798 in der Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen ediert. Nun sind die Daten online zugänglich. Mo, 23. Juli 2018 12:00:00 Die Macht des Geldes in der Medizin http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Macht-und-Medizin.html Werden gut versicherte Menschen besser versorgt als andere? Werden teure Behandlungen den günstigeren vorgezogen? Wie werden Löhne festgelegt und welchen Einfluss haben ökonomische Argumente auf die Entscheidungen der Ärztinnen und Ärzte? Diese Fragen werden an der Medical-Humanities Tagung in der Reihe "Macht und Medizin" am 25. Oktober 2018 in Bern diskutiert. Mo, 23. Juli 2018 12:00:00 Wissenschaftliche Artikel diskutieren statt zählen http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Impactfaktor.html Dr. Markus Zürcher, Generalsekretär der SAGW, kritisiert den Impactfaktor von Publikationen, der bei Rankings als Standardwährung gebraucht wird. Den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Wissenschaftsbereiche werde nicht Rechnung getragen. Überdies setze der Impactfaktor Fehlanreize und führe zu einem exponentiellen Wachstum wissenschaftlicher Publikationen. «Es ist an der Zeit, dass im universitären Feld Ergebnisse wieder debattiert und nicht gezählt werden» fordert Markus Zürcher. Mi, 18. Juli 2018 12:00:00 „Spannungsfeld Immaterielles Kulturerbe - Der Wert von immateriellem Kulturerbe für heutige Gesellschaften“ - Ergebnisse http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Kulturerbe/Kurzbericht-IKE.html Anfang Mai fand in Wien eine Tagung der UNESCO-Kommission zum immateriellen Kulturerbe statt. An der Tagung wurde deutlich, dass es im Kontext des immateriellen Kulturerbes weiterhin zum Teil sehr unterschiedliche Perspektiven und Ansichten geben wird. Der Prozess der Anerkennung als immaterielles Kulturerbe könne aber Diskursräume schaffen, in denen die jeweilige Gesellschaft friedlich und konstruktiv im Sinne einer „streitbaren Demokratie“ debattieren und aushandeln kann, was in welcher Konfiguration öffentliche Wertschätzung erfahren soll. Do, 12. Juli 2018 12:00:00 We are now the International Science Council http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/We-are-now-the-International-Science-Council.html Do, 12. Juli 2018 12:00:00 Wie der Akademisierungswahn zur Mär wurde http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Wie-der-Akademisierungswahn-zur-M-r-wurde.html Gelesen in der Luzerner Zeitung (11.7.2018) - Im Kanton Luzern haben dieses Jahr 4031 Lehrabgänger ihr Diplom in der Tasche, 717 oder knapp 18 Prozent mit Berufsmatura. Die Erfolgsquote der Lehrabgänger ist bei 95,09 Prozent. Das Resultat ist glänzend und die Zahl der Berufsmaturanden nimmt stetig zu, ist jedoch noch zu tief – es herrsche ein Mangel im Kanton, sagt Christof Spöring, Leiter der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung. In der Wissensgesellschaft sollten alle eine Chance bekommen, ihr Potential und ihre Begabung zu nutzen. Umso überraschender ist der Trend im Kanton, dass immer mehr Erwachsene, die schon im Berufsleben stehen, ihren Lehrabschluss nachholen. Ein anschaulicher Beweis, dass Bildung auch mit der Entwicklung der Persönlichkeit zu tun hat. Beinah zeitgleich mit der Luzerner Zeitung publiziert der Tagesspiegel Zahlen aus Deutschlands Bildungslandschaft: Die seit Jahren angedrohte Überakademisierung sei empirisch immer noch nicht zu belegen und der sogenannte Akademisierungswahn sei definitiv zur Mär geworden. Wo jedoch Deutschland, im Gegensatz zur Schweiz, ein gröberes Problem hat, ist in der dualen Ausbildung und mit mangelhaftem Schulabschluss. Letztes Jahr landeten 292'000 junge Menschen in einem Übergangssektor, weil sie nicht ausbildungsreif waren. Sie müssen jetzt in Berufsvorbereitungsklassen alles nachholen. Die Erwachsenen im Kanton Luzern, die ihr Diplom als Spätberufene nachholen, könnten in Deutschland Schule machen. Do, 12. Juli 2018 12:00:00 Die Kunst der Zeit http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Gastprofessur-Peter-Stamm-Bern.html Bern, 4.7.2018 - „Das Leben ist kurz, aber die Stunden sind lang“, so lautet der Titel des wöchentlichen Seminars von Peter Stamm an der Universität Bern im Herbstsemester 2018. Der Schweizer Schriftsteller ist der zehnte «Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur». Stamm studierte nach einer kaufmännischen Lehre Anglistik, Psychologie und Psychopathologie. Das Studium brach er jedoch ab und widmete sich voll und ganz dem Schreiben. Stamms Werke wurden in 37 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Mi, 04. Juli 2018 12:00:00 Website Lebendige Traditionen http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/Kulturerbe/Website-Lebendige-Traditionen.html Die Website Lebendige Traditionen des Bundesamts für Kultur wurde aktualisiert. Do, 28. Juni 2018 12:00:00 Dispute : Réinventer le système de santé - Appel à posters http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/sante-callforpapers.html L'ASSH et l'ASSM organisent conjointement la Dispute : «Réinventer le système de santé» dans le cadre du salon Planète Santé live, le vendredi 5 octobre 2018, de 13h30 à 16h30 sur le site de Palexpo à Genève. À l’occasion de cet événement, les deux Académies lancent un appel à posters sur le thème « Comment soigner, financer le système de santé, vivre avec la maladie et aborder la fin de vie, différemment ? ». Di, 26. Juni 2018 12:00:00 Gesundheitspolitik des Bundesrates verletzt Menschenrechte http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/NZZ-Gesundheitspolitik-Debatte.html Gelesen in der NZZ (14. Juni 2018), Kommentar Prof. Andreas Kley, Universität Zürich - Das schweizerische Gesundheitssystem ist geprägt durch Unterfinanzierung von Betreuung und Pflege – investiert wird in Technik, IT und Medikamente. Damit verletzt unser Land die Menschenrechte. Die Politik hat auf die ökonomischen Probleme mit der Einführung von künstlichen Wettbewerben, Scheinprivatisierungen und echten Privatisierungen reagiert. Neue Wettbewerber, internationale Konzerne, drängen in den Markt. Es kommt zu grundlegenden Strukturveränderungen. In diesem Umfeld sind die Anbieter von Gesundheitsleistungen die einzigen, die realisieren, wie man sparen kann und wie sich damit Gewinne erhöhen lassen. Pflegefachpersonen, wie auch Mediziner sitzen stundenlang vor Bildschirmen und geben Daten ein. Dokumentierung und Leistungserfassung ist wichtiger als die Gesundheitsversorgung. Mo, 18. Juni 2018 12:00:00 Besser machen, was gut ist http://www.sagw.ch/de/sagw/aktuelles/news-2018/NZZ-Matura-Debatte.html Gelesen in der NZZ (8. Juni 2018) - Algorithmen statt Aristoteles, Informatik statt Investiturstreit, Gender statt Gerundium. Maturanden seien für die digitale und globalisierte Zukunft nicht gerüstet. Gymnasien sollten den klassischen Bildungskanon über Bord werfen. Michael Schoenenberger (Meinung&Debatte) verlangt jedoch, dass Maturitätsschulen ein Hort der klassischen Bildung bleiben. Wegweisend für eine behutsame Reform sei Artikel 5 im Reglement: «Ziel der Maturitätsschulen ist es, Schülerinnen und Schülern im Hinblick auf ein lebenslanges Lernen grundlegende Kenntnisse zu vermitteln sowie ihre geistige Offenheit und die Fähigkeit zum selbständigen Urteilen zu fördern.» Mo, 11. Juni 2018 12:00:00