Newsletter November 2017 – SAGW

SAGW – ASSH

Die SAGW informiert über Twitter (https://twitter.com/SAGW_CH), Google+ (google.com/+SagwCh) und stellt Meinungen im SAGW-Blog (www.sagw.ch/blog) zur Diskussion.

Sie finden uns auch auf Facebook! Besuchen Sie uns unter https://www.facebook.com/sagwassh/ 

Neues Schwerpunktthema der SAGW
Ageing Society
Die Lebenserwartung steigt, gleichzeitig sinken die Geburtenzahlen. Das Phänomen der «alternden Bevölkerung» ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit. Die SAGW betreut den neuen Schwerpunkt «Ageing Society» der Akademien der Wissenschaften Schweiz. Mit der soeben aufgeschalteten Website ageingsociety.ch stellt sie eine Plattform zur Verfügung, um Wissen und Akteure aus Forschung und Praxis zu vernetzen.
http://www.ageingsociety.ch/ageing-society.html


Bereits zur zweiten Plenarversammlung trafen sich die Partner von „Ageing Society“ am 14. November 2017 in Bern. Die ersten Ideen für gemeinsame Projekte liegen vor, so dass die Plattform am 8. März 2018 sogenannte „working packages“ für interessierte Partnerorganisationen finalisieren kann.


Islam im Fokus der SAGW
In ihrer Veranstaltungsreihe 2017 konzentriert sich die SAGW im Jahr 2017 auf den Schwerpunkt „Islam in der Schweiz“. Ziel der SAGW ist ein informierter und sachlicher Austausch in der gegenwärtigen Debatte. Weitere Informationen, Studien und Links:
http://www.sagw.ch/sagw/laufende-projekte/islam.html

Siehe auch Dossier „Islam“ im SAGW- Bulletin 2/2017:
http://www.sagw.ch/sagw/oeffentlichkeitsarbeit/bulletin.html


Ehre in Familie, Recht und Religion
Datum: 29. - 30. November 2017
Ort: Universität Luzern

Migration und Globalisierungsprozesse verändern das Alltagsleben von Menschen und ihre Beziehungen zueinander. Es treffen unterschiedliche weltanschauliche, theologische und rechtliche Konzepte bzw. Vorstellungen aufeinander, die sich teilweise gegenseitig in Frage stellen. Diese Entwicklung erfasst inzwischen auch aktuelle kirchliche und politische Debatten sowie die Gesetzgebung und die Rechtspraxis. Das interdisziplinäre Symposion beleuchtet exemplarisch die Konzepte von „Ehre“, „Scham“ und „Schuld“ einerseits aus christlich- und islamisch-theologischer Perspektive sowie andererseits aus rechtlicher Sicht, inklusive der islamischen Normenlehre.
http://www.lasuissenexistepas.ch/events/9_Ehre_Scham_Schuld.html


Save the date! Abschlussveranstaltung der SAGW-Reihe „Islam in der Schweiz“
Öffentlich-rechtliche Anerkennung islamischer Religionsgemeinschaften in der Schweiz?
Datum: 26. April 2018, 14 bis 17 Uhr
Ort: Haus der Religionen, Bern

An der Veranstaltung «Der Islam als öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaft in der Schweiz?» (20.10.2017) wurde die Frage der öffentlich-rechtlichen Anerkennung muslimischer Gemeinschaften in der Schweiz mit Politikern, Experten und muslimischen VertreterInnen diskutiert und Empfehlungen erarbeitet. Ziel der Abschlussveranstaltung ist, die Feststellungen und sich daraus ergebenden Empfehlungen mit direkt Betroffenen, den zuständigen Verantwortlichen aber auch am Thema interessierten Kreisen nochmals zu diskutieren.
http://www.lasuissenexistepas.ch/


Neue Veranstaltungsreihe – „Kulturerbe total“
Auf Initiative der Nationalen Informationsstelle zum Kulturerbe (NIKE) lanciert die SAGW für das Jahr 2018 eine neue Veranstaltungsreihe „Kulturerbe total“ unter dem Label „La Suisse existe – La Suisse n’existe pas“: Das materielle wie auch immaterielle Kulturerbe fokussiert auf deren Verschränkung und wechselseitige Beziehungen:
www.lasuissenexistepas.ch


„Sustainable Development Goals“ – SDG-Reihe der SAGW
Gewalt gegen Frauen in der Schweiz – von hier aus, wohin?
Datum: Donnerstag 15. Februar 2018 13.30 bis 17.30 Uhr
Ort: Universität Fribourg, PER 22, Auditorium Joseph Deiss

Die UNO erkennt in den Geschlechterungleichheiten eines der grössten Hindernisse für das ökonomische Wachstum, die nachhaltige Entwicklung und die Armutsbekämpfung. Die Bekämpfung von Gewalt und schädlichen Praktiken gegen Frauen und Mädchen wurden in die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung aufgenommen. Die Tagung fokussiert auf häusliche Gewalt, Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung sowie auf Zwangsheirat und Genitalverstümmelung. Im Zentrum steht die Forderung nach einer soliden Politik und durchsetzbare Rechtsvorschriften zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und somit zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen
http://www.sagw.ch/de/sagw/veranstaltungen/vst-2018-sagw/Gewalt-gegen-Frauen.html

Siehe auch SAGW-Blog vom 18. November 2017: Über Gleichgültigkeit, Unterdrückung und Zwangsehen
https://wissenschaftskultur.blogspot.ch/2017/11/uber-gleichgultigkeit-unterdruckung-und.html


Digitalisierung - Mitte Dezember siehe neues SAGW-Bulletin 4/2017 mit dem Dossier „Auswirkungen der Digitalisierung“.
http://www.sagw.ch/sagw/oeffentlichkeitsarbeit/bulletin.html

Beachten Sie auch die SAGW Blogs von Franca Siegfried zur Digitalisierung https://wissenschaftskultur.blogspot.ch/

L

esense GmbH