Preisträgerinnen und Preisträger

lundi 23. octobre 2017

Verleihung des SAGW Medien-Förderpreis 2017

Der SAGW Medien-Förderpreises 2017 geht an Julia Richter (CHF 5'000.00) und an Florian Wüstholz (CHF 2'500.00).

  • Moral für Roboter (Florian Wüstholz)
    Was dürfen Roboter? Was sollen Roboter? Im Zeitalter von autonomen Fahrzeugen und immer weiter entwickelter künstlicher Intelligenz sind solche ethischen und juristischen Fragen brisant. Das Projekt ist eine Spurensuche an der Schnittstelle zwischen Ethik und Technik und widmet sich den Fragen, wie Roboter in Konfliktsituationen mit Menschen umgehen sollen, nach welchen ethischen Grundsätzen künstliche Intelligenz entwickelt werden soll und welche Probleme Roboter, die autonome Entscheide treffen, mit sich bringen.
  • «Mit ausgedrucktem Schnitzel gegen die Welternährungskrise» (Julia Richter)
    Die Welternährungskrise gehört zu den bedeutendsten Herausforderungen der Gegenwart. 2016 waren weltweit 108 Millionen Menschen mit akuter Mangelernährung konfrontiert. Ein zentraler Faktor ist der enorme Ressourcenverschleiss, den die konstant steigende Fleischproduktion mit sich bringt. Verschiedene Forscher befassen sich schon seit einigen Jahren mit der Frage nach möglichen Alternativen zu tierischen Produkten. Bereits produziert wurde vor einigen Jahren eine Frikadelle aus gezüchteten Muskelzellen. Das Rechercheprojekt geht der Frage nach, inwieweit die nichttierische ‚Fleischproduktion’ das Potential hat, das Welthungerproblem zu lösen. Die Autorin untersucht zudem, ob die In-Vitro- bzw. 3D-Druck-Fleischproduktion zur Lösung der Welternährungskrise wirklich notwendig sind und wo die damit verbundenen potentiellen Gefahren liegen.

Julia Richter

Biographie

Julia Richter studierte in Bern und Bordeaux Rechts- und Politikwissenschaften, Philosophie und Soziologie und promoviert an der Universität Zürich in Völkerrecht. Sie ist als Journalistin für verschiedene Zeitungen (u.a. Horizonte, Der Bund, Der Sonntag) sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Public Health Schweiz tätig.

Florian Wüstholz

Biographie

Florian Wüstholz (*1988) hat Philosophie und Soziologie in Bern, Sheffield, Zürich, Fribourg und Salzburg studiert. Er forschte im Bereich der Philosophie des Geistes, der Wissenschaftsphilosophie und der Tierethik. Er engagiert sich für Wissenschaftsvermittlung und betreibt Öffentlichkeitsarbeit für Vereine im Bereich von Nachhaltigkeit und Tierrechten. Seit 2017 ist er freier Journalist und publiziert zu Umwelts- und Gesellschaftsthemen.

esense GmbH