Öffentliche Veranstaltung der SAGW-Jahresversammlung

Friday 01. June 2018 , 16.15-18.00 Uhr — ZHAW, Winterthur

Next Generation: Für eine wirksame Nachwuchsförderung – Roundtable

SAGW

1. Juni 2018, 16.15 – 18 Uhr
Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der JV 2018

ZHAW, Winterthur (School of Management and Law, St.-Georgen-Platz 2, Aula)

Es braucht verlässlichere Karriereperspektiven für den oberen Mittelbau. Ideen dazu gibt es viele. Herausfordernd ist die Umsetzung. Die Hochschulen der Schweiz befinden sich zwar in einer Umbruchsituation, die grosse Reform ist aber bisher ausgeblieben. Flachere Hierarchien, weg vom Grossordinariat, diversifizierte Karriereoptionen, eine Verkleinerung der «Postdoc-Blase», Gegenmassnahmen zur sogenannten «leaky pipeline», all das klingt positiv, bringt jedoch bei konsequenter Umsetzung Implikationen und Umstrukturierungen des gesamten Systems mit sich. Eine Reihe von Vorarbeiten im SAGW-Schwerpunkt «Wissenschaftskultur der Geisteswissenschaften» www.sagw.ch/geisteswissenschaften setzten sich daher zum Ziel, das auf dem heutigen System aufbauend Machbare mit Visionen für grössere Reformen zu verbinden. Daraus hervor ging der Bericht «Next Generation: Für eine wirksame Nachwuchsförderung». Dieser gibt Impulse und unterbreitet konkrete Vorschläge, die einer höchst diversifizierten Hochschullandschaft Rechnung tragen können. Der Bericht formuliert Leitprinzipien und Massnahmen für die Postdoc-Phase und eine wirksame Nachwuchsförderung. Vorgelegt werden Empfehlungen zu Strukturen, zu Instrumenten, zur Finanzierung und mit Grundsatzcharakter.

Diskussionsthemen Nachwuchsförderung und Karrierewege

Im Rahmen eines Roundtable zur Diskussion gestellt werden u.a. folgende Punkte:

  • Strukturelle Veränderungen: Der Bericht gibt Impulse für eine Nachwuchsförderung, die sich auch im institutionellen Gefüge widerspiegelt – welche Aspekte der Vision sind vielversprechend für die nächsten Generationen von Nachwuchsforschenden? Wie müss(t)en die relevanten hochschulpolitischen Institutionen reagieren und interagieren, um diesen Wandel gemeinsam zu tragen?
  • Bessere Karriereperspektiven: Welche Karrierewege sind neben der Professur denkbar und sinnvoll? Welche Positionen für solche alternativen Wege gibt es bereits heute?
  • Nachwuchsförderung und Gleichstellung: Befördert die zur Diskussion gestellte neue strukturelle Vision ebenfalls eine «leaky pipeline»? Oder anders formuliert: Wie kann verhindert werden, dass mehrheitlich Frauen die alternativen Karrierewege einschlagen?
  • Konsequenzen des geforderten Kulturwandels: Welche Implikationen haben mehr unbefristete Stellen für das akademische System? Diskussion der Empfehlungen (Stichworte: Personalpolitik, Verhältnis Grundbeiträge und Personenförderung vs. Projektförderung, Karriereplanung von Innen, Departementssystem mit Checks and Balances)
  • Wie weiter: Welche Massnahmen, getragen von wem, zu welcher Zeit?

Tagungsablauf

16.15 Uhr Begrüssung (Jean-Jacques Aubert)
16.25 Uhr Einleitung – Präsentation des Berichts (Thomas Hildbrand)
16.45 Uhr Podiumsdiskussion
18.00 Uhr Apéro

Roundtable mit:

  • Matthias Egger (Präsident des Schweizerischen Nationalfonds)
  • Michael Hengartner (Präsident von swissuniversities)
  • Florian Lippke (Co-Präsident actionuni)
  • Jasmine Lorenzini (Project leader Ambizione, Université de Genève)
  • Simona Pekarek Doehler (Mitglied der Arbeitsgruppe «Wissenschaftskultur der Geisteswissenschaften»)

Moderation: Walter Leimgruber (Vizepräsident SAGW)

Mitwirkende (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Jean-Jacques Aubert (Professeur ordinaire Université de Neuchâtel, Président SAGW/ASSH)
  • Matthias Egger (Ordentlicher Professor Universität Bern, Präsident Schweizerischer Nationalfonds)
  • Michael Hengartner (Rektor Universität Zürich, Präsident von swissuniverities)
  • Thomas Hildbrand (ZHE Zürich – Zentrum für Hochschulentwicklung, Autor des Berichts)
  • Walter Leimgruber (Ordentlicher Professor Universität Basel, Vizepräsident SAGW/ASSH)
  • Florian Lippke (Kurator BIBEL+ORIENT Museum, Universität Fribourg / Co-Präsident Actionuni)
  • Jasmine Lorenzini (Project leader Ambizione, Université de Genève)
  • Simona Pekarek Doehler (Professeur ordinaire, Université de Neuchâtel / Groupe de travail «Wissenschaftskultur der Geisteswissenschaften»)

L Registration

Registration

L Iscrizione

Programm

16.15 Uhr Begrüssung (Jean-Jacques Aubert)
16.25 Uhr Einleitung – Präsentation des Berichts (Thomas Hildbrand)
16.45 Uhr Podiumsdiskussion
18.00 Uhr Apéro

Roundtable

  • Matthias Egger (Präsident des Schweizerischen Nationalfonds)
  • Michael Hengartner (Präsident von swissuniversities)
  • Florian Lippke (Co-Präsident actionuni)
  • Jasmine Lorenzini (Project leader Ambizione, Université de Genève)
  • Simona Pekarek Doehler (Arbeitsgruppe «Wissenschaftskultur der Geisteswissenschaften»)

Moderation: Walter Leimgruber (Vizepräsident SAGW)

esense GmbH