Checkliste für die Umsetzung

Checkliste der wichtigsten Punkte bei der Umsetzung von Open Access

Bei der Umsetzung von Open Access sollten die folgenden Punkte durch die AutorInnen oder EditorInnen beachtet werden:

Juristische Aspekte

  • Versichern Sie sich, dass Sie über die notwendigen Rechte verfügen, um eine Open Access-Version Ihres Artikels oder Ihrer Zeitschrift zu hinterlegen.
  • Wenn Sie eine Zeitschrift auf ein Repository hinterlegen wollen: Holen Sie das schriftliche Einverständnis der AutorInnen ein.

Verwenden Sie eine Creative Commons Lizenz für Ihren Artikel oder Ihre Zeitschrift.
Falls Sie das schriftliche Einverständnis vom Verlagshaus oder von den AutorInnen nicht erhalten, verzichten Sie darauf, Ihren Artikel oder Ihre Zeitschrift auf ein Repository zu hinterlegen.

Wahl des Repository

  • Falls Sie an einer schweizerischen Universität tätig sind, klären Sie ab, ob Sie Ihren Beitrag auf den institutionellen Repository der Universität hinterlegen wollen. In der Schweiz kommen folgende Repositories in Frage: ZORA der Universität Zürich, Rero Doc für die Universitäten der Westschweiz und Alexandria für die Universität St. Gallen.
  • Klären Sie ab, ob ein disziplinäres Repository für die Hinterlegung Ihres Beitrags in Frage komme. Siehe beispielsweise www.open-access.net oder www.doaj.org.

Technische Aspekte

  • Klären Sie ab, ob das von Ihnen gewählte Repository mit den technischen Voraussetzungen übereinstimmt, das heisst, ob die Repositories das OAI-PMH erfüllen (Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting).

 

Weitere Informationen

esense GmbH