Schweizer-Hochschulen-international

Monday 26. June 2017

Und was ist mit unseren Problemen?

Gelesen in der Zeit, 22.06.2017 - Die Schweizer Hochschulen geben sich weltoffen und international. Aber ihre Forscher übersehen häufig die Herausforderungen vor der eignen Haustür. Die Wissenschaft lebt von ihrer Freiheit. Also davon, zu tun und zu lassen, was sie für interessant und relevant hält. Trotzdem sollte sie es sich mit ihren demokratisch gewählten Geldgebern nicht völlig verscherzen. Vor allem dann nicht, wenn es weder um Erkenntnis und Methode noch um korrekte Fragestellungen oder falsche Interpretationen geht, sondern – um Politik.

www.zeit.de/2017/26/forschung-schweiz-globaler-wettbewerb-finanzierung  

esense GmbH