Simposio 2018

Was ist Geist?

Symposium 2018 der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft

Universität Basel

6.-8. September 2018

Veranstalter: Basler Philosophische Gesellschaft

2018 fand das Internationale Symposium der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft in Basel statt. 150 Philosophinnen und Philosophen von Argentinien bis Taiwan trafen sich im Kollegienhaus der Universität und zum Festakt im Grossen Saal der Musikakademie, um sich der Frage „Was ist Geist?“ zu stellen. Die Hauptvorträge hielten Sabina Lovibond (Oxford), Grit Schwarzkopf (Heidelberg), Gian Francesco Giudice (CERN) und Alexandrine Schniewind (Lausanne). Auf dem Festakt wurde neben der Präsidialansprache von Gunnar Hindrichs (Basel) Dániel Péter Birós Komposition „Scholium II“ uraufgeführt, die sich mit Spinozas Buch „Über den Geist“ (De Mente) auseinandersetzt (ensemble aisthesis, Schola Heidelberg, Leitung: Walter Nussbaum). Das Werk ist eine Auftragskomposition der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft.

Hier finden Sie einen Artikel der NZZ über den Kongress: Artikel der NZZ

Photos:

Uraufführung im Grossen Saal der Musikakademie Basel

Regierungsrat Isaac Reber (Kanton Basel-Land), Regierungsrätin Dr. Eva Herzog (Kanton Basel-Stadt), Prof. Dr. Gunnar Hindrichs, Präsident der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft, Prof. Dr. Edwin Constable, Vizerektor der Universität Basel

Wissenschaftlicher Beirat des Symposiums

Prof. Dr. Franck Fischbach (Université de Strasbourg)
Dr. Janette Friedrich (Université de Genève)
Prof. Dr. Sabina Lovibond (Oxford University)
Prof. Dr. Marcel Weber (Université de Genève)
Prof. Dr. Lutz Wingert (ETH Zürich)

esense GmbH