29-05-2018

Dienstag 29. Mai 2018 18.30 Uhr — Seminarraum 104, Hallerstr. 5, 3012 Bern

Dr. Barbara Boisits
Der Wagnerianer Guido Adler: Der Weg vom Wagner-Enthusiasten zum Wagner-Forscher

SMG Sektion Bern

In seinen Jugendjahren wurde Guido Adler (1855–1941), späterer Pionier der Musikwissenschaft als akademischer Disziplin in Österreich und 1898 Gründer des musikwissenschaftlichen Instituts an der Universität Wien, wie so viele seiner Altersgenossen vom Wagner-Fieber affiziert.
Eine Vorliebe für Wagners Musik sollte ihn ein Leben lang begleiten, auch wenn sich der Zugang zu ihr wandelte. Er reichte von der rauschhaften Rezeption der ersten Ringaufführung 1876 in Bayreuth, die ihm einen Ohnmachtsanfall bescherte, über die stilanalytische Betrachtung der Wagnerschen Werke in späteren Jahren, die sein zunehmendes wissenschaftliches Selbstbewusstsein dokumentieren, bis hin zur kritischen Auseinandersetzung mit Wagners musikalischem und weltanschaulichem Erbe, die zunächst vernichtende Urteile aus dem Umfeld Bayreuths, schließlich auch das Totschweigen des unbequemen jüdischen Wagnerianers Adler nach sich zog.

esense GmbH