RILM

RILM (Répertoire International de Littérature Musicale)

Von Monteverdi bis Boulez, von Musikethnologie bis Musiktherapie – RILM erfasst musikwissenschaftliche Publikationen und bietet eine zuverlässige Recherchehilfe für alle, die klare und verifizierte bibliografische Informationen suchen. Seit der ersten Publikation im Jahr 1967 ist die Datenbank stetig gewachsen und umfasst mittlerweile rund 600'000 Einträge in mehr als 200 Sprachen. Nebst dem International Center in New York arbeiten Komitees in rund sechzig Ländern an der Aktualisierung der Datenbank.

War RILM in den Anfängen nur in gedruckter Form greifbar, sind mittlerweile die elektronischen Medien wie CD-ROM oder Internet zum Standart geworden. Online ist die Datenbank in der Schweiz via Fachbibliotheken oder Universitätsinstitute zugänglich.

Dank dem Legat Marta Walter sowie der Unterstützung durch die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften verfügt die SMG über genügend Mittel, um eine Beteiligung der Schweiz an RILM zu ermöglichen. Aufsätze und Monographien, die in der Schweiz publiziert worden sind, werden von Edith Keller aufgearbeitet und in die Datenbank eingegeben. Als Grundlage der Recherche dienen das «Das Schweizer Buch» (Schweizerische Nationalbibliographie) sowie die einschlägigen Schweizer Fachzeitschriften. Autorinnen und Autoren können ihre in der Schweiz erschienenen Publikationen auch direkt der Zentralredaktion in New York oder aber der Schweizer Arbeitsstelle mitteilen. Informationen zur direkten Übermittlung finden sich unter www.rilm.org/submissions/index.html.

 

Kontakt:

Benedict Zemp, MA
RILM Arbeitsstelle Schweiz
Institut für Musikwissenschaft
Univeristät Bern
Hallerstrasse 5
3012 Bern

Tel.: +41 (0)31 631 50 34
rilm@smg-ssm.ch

Informationen zu RILM: www.rilm.org

esense GmbH