Immaterielles Kulturerbe

Freitag 30. Mai 2008 , 15.30-18.00 — Universität Zürich, Hauptgebäude Rämistr. 71, Hörsaal KOL-G-217

Was bedeutet «Immaterielles Kulturerbe» für die Wissenschaft?

SAGW

Öffentliche Veranstaltung der SAGW

Die SAGW informiert am 30. Mai 2008 interessierte Forschende über die Auswirkung und Bedeutung der am 20. April 2006 in Kraft getretenen UNESCO-Konventionen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes. Am 4. März hat der Ständerat die Ratifizierung der Konventionen bestätigt und folgte damit den Zustimmungen des Nationalrates. Damit ist der Weg für die Schweiz frei, die Ratifizierung umzusetzen. Das heisst, dass sich die Schweiz für die Inventarisierung und Aufwertung ihres
lebendigen Kulturerbes und dessen Aufnahme in die Liste des immateriellen Kulturerbes einsetzen kann.

Dabei stellt sich für die Wissenschaft die Frage, wie der Begriff «Immaterielles Kulturerbe» in der Wissenschaft verwendet wird und in Zukunft verwendet werden sollte. Wo gibt es Auswirkungen auf Fachgebiete, die sich mit der Thematik beschäftigen? Wo ist die Grenze zwischen materiell/immateriell? Wie werden diese traditionellen Ausdrucksweisen inventarisiert?


Fragen, über welche folgende Mitwirkenden der Veranstaltung referieren werden:

  • Prof. Walter Leimgruber, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Universität Basel
  • Dr. Kathy Riklin, Nationalrätin, Mitglied Kommission WBK
  • David Vitali, Stabstelle Direktion/Internationales, Bundesamt für Kultur
  • Diego Gradis, Vizepräsident der Schweizerischen Unesco-Kommission
  • Prof. Ellen Hertz, Institut d’ethnologie, Universität Neuenburg
  • PD Dr. Ingrid Tomkowiak (Erzählforschung), Institut für Populäre Kulturen, Universität Zürich

Ablauf

15.30 Bienvenue – Prof. Anne-Claude Berthoud

15.35 Möglichkeiten und Probleme mit dem Begriff «immaterielles Kulturerbe» – Prof. Walter Leimgruber

15.45
La notion de patrimoine immatériel et l'ethnologie – Prof. Ellen Hertz

16.00 Immaterielle Kultur und Erzählforschung – Prof. Dr. Ingrid Tomkowiak

16.15 Mise en oeuvre de la Convention de l'UNESCO – Diego Gradis

16.30 Podiumsdiskussion
Prof. Ellen Hertz
David Vitali
Diego Gradis
Dr. Kathy Riklin
PD Dr. Ingrid Tomkowiak
Moderation: Prof. Leimgruber

17.45 Zusammenfassung – Prof. Anne-Claude Berthoud

18.00 Apéritif

Kontakt

Nadja Birbaumer
SAGW
Hirschengraben 11
3001 Bern

Tel. +41 (0)31 313 14 47
nadja.birbaumer@sagw.ch

Dokumente

Referat und Unterlagen zur Öffentlichen Versammlung

L Follow-up OV08
esense GmbH