Innovationswerkstatt

Mittwoch 21. Mai 2008 , 9.00-18.00 — Kuppelraum, Universität Bern

Innovationswerkstatt: Geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung als Quelle für Innovation

SAGW in Zusammenarbeit mit der Förderagentur für Innovation KTI

Die Schweiz gehört zu den weltweit am stärksten durch Dienstleistungen geprägten Wirtschaftssystemen. Innerhalb des europäischen Innovationsrankings nimmt unser Land im Dienstleistungsbereich jedoch lediglich den fünften Rang ein. Um auch hier eine Spitzenposition zu erreichen, muss die ganze Wertschöpfungskette optimal genutzt werden.


Die Förderagentur KTI des Bundes unterstützt seit über 60 Jahren den Wissens- und Technologietransfer zwischen hochschulbasierter Forschung und der Wirtschaft als Abnehmerin von Innovationen. Obwohl disziplinär nicht eingeschränkt, profitieren die einzelnen Wissenschaftszweige in unterschiedlichem Masse von der Innovationsförderung. Im Bereich der technischen, medizinischen und naturwissenschaftlichen Forschungen
ist diese breit etabliert. Im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften ist das Potential der anwendungsorientierten Forschung hingegen nicht ausgeschöpft.


Die SAGW und die KTI haben es sich zum Ziel gesetzt, die Förderangebote einer breiteren Forschungsgemeinschaft der Geistes- und Sozialwissenschaften bekannt zu machen. In einem ersten Schritt wird ein Werkstattgespräch mit den primär betroffenen Akteuren aus den Geistes- und Soziawissenschaften, der Wirtschaft und der Verwaltung durchgeführt, um gemeinsam Möglichkeiten einer intensivierten Zusammenarbeit auszuloten.

esense GmbH