Geistes- und Sozialwissenschaften und SDGs

Nachhaltigkeitsziele aus den Geistes- und Sozialwissenschaften

Gesundes Leben und Wohlergehen für alle!

Gesundheitsprobleme müssen gesamthaft betrachtet werden sollten. Bildung und Ernährungssicherheit beeinflussen erwiesenermassen den Erfolg von Gesundheitsprogrammen. Alle Menschen sollen Zugang zu hochwertigen Gesundheitsdiensten und zu Arzneimitteln haben und gegen finanzielle Risiken abgesichert sein.

Detaillierte Ziele zum gesunden Leben

Bildung

Alle, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und vor allem die Ärmsten und am meisten Benachteiligten sollen Zugang zu einer hochwertigen Grund- und Berufsbildung erhalten. Diese soll sich sich an den individuellen Bedürfnissen und Lebensumfeld ausrichten.

Detaillierte Ziele zur Bildung

Gleichstellung der Geschlechter

Die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern ist eines der grössten Hindernisse für nachhaltige Entwicklung, ökonomisches Wachstum und Armutsreduktion. Es braucht Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen und eine gleichberechtigte Partizipation auf allen Ebenen. Jede Form von Gewalt gegen Frauen und Mädchen muss verhindert werden. Dazu gehören auch Früh- und Zwangsverheiratungen.

Detaillierte Ziele zur Gleichstellung der Geschlechter

Ungleichheit verringern

Das Einkommenswachstum für die ärmsten 40 Prozent der Bevölkerung soll nachhaltig erhöht wird. Bis 2030 sollen alle Menschen ein selbstbestimmtes Leben führen können und sozial, wirtschaftlich und politisch in die Gesellschaft integriert werden.

Detaillierte Ziele zur Armutsbekämpfung

Ziel 10 in der SAGW und in den Fachgesellschaften

Armut ist Forschungsgegenstand der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie:
https://www.sgs-sss.ch/forschungskomitees/soziale-probleme/

Nachhaltiger Konsum

Bis 2030 soll sichergestellt werden, dass die Menschen überall über einschlägige Informationen und das Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung und eine Lebensweise in Harmonie mit der Natur verfügen.

Detaillierte Ziele zum nachhaltigen Konsum

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung sollen gefördert werden. Ziel ist es, allen Menschen Zugang zur Justiz zu ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufzubauen.

Detaillierte Ziele zu Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Ziel 16 in der SAGW und in den Fachgesellschaften

Nächste Veranstaltung

Gewalt gegen Frauen in der Schweiz – von hier aus, wohin?

Donnerstag 15. Februar 2018 13.30 bis 17.30 Uhr — Universität Fribourg, PER 22, Auditorium Joseph Deiss

L Veranstaltung "Gewalt gegen Frauen in der Schweiz"

Weitere Veranstaltungen

L Veranstaltungen

Twitter - Diskutieren Sie mit!

esense GmbH