Kommissionen für die Zusammearbeit mit der UAI

Schweizerische Kommissionen für die Kooperation mit der Union Académique Internationale (UAI)

Die 1919 geschaffene Union Académique Internationale (UAI) fördert die internationale Kooperation im Rahmen von Gemeinschaftsprojekten und durch Koordination wissenschaftlicher Tätigkeiten. Zum Fortschritt in der Forschung trägt sie durch gemeinsame Forschungsarbeiten, Editionen und Publikationen im Bereich des philologischen, archäologischen, historischen, politischen und sozialen Wissens bei.

Kommission «Corpus Vasorum Antiquorum»

Die Kommission sorgt für eine vollständige Erfassung der antiken Gefässe in den Museen und Sammlungen der Welt. Die Gefässe sollen der Forschung insbesondere in einer ausreichenden Abbildungsdokumentation von guter Qualität zugänglich gemacht werden. Jedem Gefäss ist zudem ein Katalogtext beigegeben, der alle museographischen Angaben, eine Beschreibung des Erhaltungszustandes, der Dekoration und allfälliger Figurenbilder enthält.

L http://www.cvaonline.org/cva/

Kommission «Mittellateinisches Wörterbuch»

Die an der Kommission beteiligten europäischen Länder sollen aus den lateinischen Texten, die im Mittelalter in ihren Territorien entstanden sind, Belegmaterial gewinnen. Dieses beabsichtigt man einerseits zur Grundlage einzelner «nationaler» Wörterbücher zu machen und andererseits in der Publikation eines gemeinsamen Wörterbuches zusammenfliessen zu lassen. Der Beitrag Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu diesem internationalen Unternehmen ist das seit 1959 erscheinende Mittellateinische Wörterbuch.

L http://www.mlw.badw.de/index.html

Kommission «Corpus Vitrearum Medii Aevi Helvetiae»

Die Aufgabe dieser Kommission ist es, die historischen Glasmalereien der Schweiz systematisch und einheitlich zu untersuchen, zu dokumentieren und zu publizieren. Damit erstellt sie die Zustandsdokumentation dieses fragilen, für die Schweiz hochbedeutenden Kulturguts und publiziert zuhanden einer breiten wissenschaftlichen Nutzung die kunstgeschichtlichen Grundlagen. Die wissenschaftliche Zusammenarbeit und Organisation der Forschung sowie die Publikationsvorbereitungen werden weitgehend vom Schweizerischen Zentrum für Forschung und Information zur Glasmalerei in Romont geleistet.

L www.vitrocentre.ch

Kommission «Corpus Americanensium Antiquitatum»

Die Kommission widmet sich der wissenschaftlichen Bearbeitung und Veröffentlichung der Bestände aus Alt-Amerika in Museen ausserhalb Lateinamerikas. Im Hinblick auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern der in den völkerkundlichen Museen aufbewahrten Gegenstände und auf das Kulturgütertransfer-Gesetz in der Schweiz ist die Aufarbeitung der archäologischen Sammlungen aus Amerika ein wichtiges Thema für die Zukunft.

L http://www.uai-iua.org/fr/projects/23/corpus-antiquitatum-americanensium

Kontakt

Fabienne Jan

lic. ès lettres
Collaboratrice scientifique Section 1 et Section 2

ASSH
Maison des Académies
Laupenstrasse 7
Case postale
3001 Berne

fabienne.jan [at] sagw.ch

+41 (0)31 306 92 50/57

esense GmbH